Zitronengras - Cymbopogon citratus


Zitronengras - Cymbopogon citratus

Artikel-Nr.: GK10004

Verfügbar im Shop wieder zum Saisonstart 2018.

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
4,70
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung Zitronengras - Westindisches Zitronengras



Ein absolutes "In-Kraut". Fester Bestandteil der asiatischen und der nouvelle cuisine. Zitronengras wird vor allem in den tropischen Teilen Asiens und Südamerikas angebaut. Seine genaue Herkunft ist allerdings unbekannt. Vermehrt wird es allein durch Teilung, da es selbst keine Blüten bildet. Grundsätzlich ist das Zitronengras mehrjährig, als tropische Pflanze übersteht es aber unsere Winter im Freien nicht.



Verwendung



Aus den Küchen Vietnams und Indonesiens ist das Zitronengras nicht weg zu denken. Verwendet werden die Basis und die saftigen Teile des Stils. Die enthaltenen Öle (Citral und Mycren) geben dem Essen eine zitronige Note, die durch einen leichten Rosenduft abgerundet wird. Der frische, exotische Geschmack aromatisiert auch Tees (unserer Meinung nach einer der leckersten Tees überhaupt).

 

Inzwischen wird Zitronengras mehr und mehr auch als Heilkraut anerkannt. Er fördert die Konzentrationsfähigkeit und das Denkvermögen und wirkt erfrischend. Hilft auch bei Magenschmerzen. Außerdem hilft der Geruch, Insekten fern zu halten.

 

Die harten Stile des Zitronengrases kann man übrigens auch wunderbar als Grillspiesse verwenden. Wer sein Zitronengras nicht überwintern möchte oder kann, der hat die Möglichkeit es abzuernten und die Stile einzufrieren. Es behält sehr gut sein Aroma in gefrorenem Zustand. In feuchte Tücher gewickelt hält es sich auch im Kühlschrank für einige Wochen.

 

Standort und Pflege
 

Normal feuchten Boden. Pflanze verträgt keinen Vollschatten. Im Topf gleichmäßig feucht halten. Nicht winterhart, Topfpflanzung aber möglich

 

Unser Rezept:

 

Hühnchen-Geschnetzeltes mit Fenchel, Zitronengras und Reis
(für 4 Personen)


500 g Hühnerbrust
2-3 Knollen Fenchel
2-3 Stängel Zitronengras
1 L Gemüsebrühe
1 EL Stärke
1 EL Creme-Fraiche
4 Tassen Reis
1 EL Schwarzkümmel

 

Die Hühnerbrust und den Fenchel in Streifen schneiden. Den Fenchel dabei nur grob schneiden und in möglichst großen Stücken lassen. Das Zitronengras in feine Streifen schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Den Fenchel in die Pfanne geben und von allen Seiten leicht anrösten. Dann die Hähnchenstreifen und das Zitronengras zugeben und alles zusammen anbraten bis die Hähnchenstreifen durch sind. In der Zwischenzeit den Reis kochen, abseihen und den Schwarzkümmel untermischen.

Dann die Hähnchen-Fenchel Pfanne mit Gemüsebrühe ablöschen. 1 EL Stärke mit 3 EL kaltem Wasser vermischen und zugeben. 3-4 Minuten aufkochen. 1 EL Creme Fraiche unterrühren und mit dem Reis auf einem flachen Teller anrichten. Ein perfektes, leichtes Sommergericht für alle Tage oder bei Magenbeschwerden.

 

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Asia-Kräuter, Heilkräuter