Kamille - Matricaria recutita

Artikel-Nr.: HK 10016

Leider schon ausverkauft

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
4,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung Kamille


Die Kamille ist schon sehr lange als Heilkraut bekannt. Ursprnglich beheimatet in Sd- und Osteuropa, ist sie inzwischen in ganz Europa zu finden. Bereits in der Antike wurde die Kamille hoch gesch„tzt, da sie eine hohe Heilwirkung hat. Inzwischen ist diese Heilwirkung auch medizinisch belegt. Sie w„chst auf Žckern, an Wegr„ndern, an B”schungen und besiedelt ™dland. Sie ist ein Lehmzeiger. Sie ist einj„hrig, s„ht sich aber von selbst wieder aus.



Die Kamille wird 20 bis 50 cm hoch, hat eine weiáe Blte mit gelber Mitte und blht von Mai bis in den Juni. Die echte Kamille erkennt man an den innen hohlen Bltenk”pfen, bei anderen Arten sind diese gefllt.


 

Verwendung

 

In der Naturheilkunde finden vor allem die Blten Verwendung. Dabei ist die Qualit„t der Kamille sehr stark abh„ngig vom Zeitpunkt des Pflckens und von der Art der Trocknung. Die beste Zeit zum Pflcken ist der dritte bis fnfte Tag nach dem Aufblhen der Bltenbl„tter. In dieser Zeit sind die Wirkstoffe am besten ausgebildet.

Die „therischen ™le der Kamille hemmen Entzndungen, f”rdern die Wundheilung, l”sen Kr„mpfe. und t”ten Bakterien und Pilze ab.

Inzwischen ist bekannt, dass Kamille bei Angstst”rungen hilft. Ein enthaltenes Flavonoid, das Apigenin, wird dafr verantwortlich gemacht, dass die Kamille diese Eigenschaft besitzt.

Ein weiterer Effekt der Kamille ist, dass sie den Glyzinspiegel in unserem K”rper erh”ht. Glyzin hat eine beruhigende Wirkung auf Nerven und Muskeln. "Bodegold" ist eine ostdeutsche Zchtung der echten Kamille mit groáen Blten. Der Gehalt an „therischen ™len, insbesondere Bisabolol ist besonders hoch.

 

Anwendungsgebiete von Kamille in der Volksmedizin

 

  • Erk„ltungskrankheiten
  • Magen-Darm-Entzndungen
  • entzndliche Hauterkrankungen
  • Entzndungen im Mund- und Rachenraum
  • Menstruationsbeschwerden
  • Angstst”rungen

 

Wirkstoffe


Žtherische ™le, Polyacetylene, Flavonoide, Sesquiterpenlactone, Schleimstoffe

Verwendet werden die Blten


Kamille_1024_x_768_weiss

Auch diese Kategorien durchsuchen: Heilkräuter, Wildsalate