Bronzefenchel - Foeniculum vulgare var. Rubrum

Artikel-Nr.: GK10005

Auf Lager

4,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Beschreibung Bronzefenchel

 

Bronzefenchel ist eine dekorative Bauerngartenpflanze, der zu einer beeindruckenden Größe von bis zu 1,5 m (unter günstigen Bedingungen) heranwachsen kann. Im Gegensatz zum normalen Fenchel, bildet Bronzefenchel keine Knolle aus, sondern es werden die filigranen Blätter verwendet. Bronzefenchel ist eine zweijährige Pflanze, die sich gerne an ihrem Standort wieder aussäht. Ab August erscheinen die großen gelben Doldenblüten. Die Samen können getrocknet und zu Tee oder als Brotgewürz verarbeitet werden.

 

Verwendung

 

Bronzefenchel wirkt verdauungsfördernd, beruhigend und krampflösend. Die Blätter werden als Gewürz verwendet und passen besonders gut zu Fischgerichten, zu Hühnchen oder als Würze für viele Suppen und Kräutersalze. In Anglerkreisen ist der Bronze- oder Gewürzfenchel sehr beliebt, weil die Stängel gerne zum aromatisieren der Fische beim Räuchern verwendet werden.

Will man einen Tee, z.B. bei Bauchkrämpfen machen, werden die getrockneten Fenchelsamen zerquetscht und 1 TL davon wird mit 250 ml siedendem Wasser übergossen. 10 Minuten ziehen lassen.

 

Standort und Pflege

 

Je sonniger der Bronzefenchel steht, desto stärker sein Aroma. Er verträgt keine Staunässe, braucht aber vor allem am Anfang bis er eingewurzelt ist, viel Wasser. Ab Juni können die Blätter geerntet werden, im September sind dann die Samen reif. Im späten Herbst werden die kompletten Triebe ca. 5 cm über dem Boden abgeschnitten und im Winter empfiehlt es sich, den Fenchel mit Reisig abzudecken. 

 

Anwendungsgebiete von Bronzefenchel in der Volksheilkunde:

 

  • Verdauungsstörungen
  • Blährungen
  • Darmbeschwerden
  • Magenschmerzen
  • Bauchkrämpfe
  • Koliken
  • Fördert die Milchbildung

 

Verwendung:

 

Frisch, getrocknet oder eingefroren für Suppen, Saucen, Tee, Kräutersalze, Fischgerichte, Würzmittel

Auch diese Kategorien durchsuchen: Salatkräuter, Klassiker