Koriander - Coriandrum sativum - nicht im Onlineshop verfgbar

Artikel-Nr.: GK10013

Leider schon ausverkauft

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
3,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung Koriander



6.000 Jahre Kulturgeschichte k”nnen nicht irren. So alt sind die ersten Nachweise ber die Verwendung von Koriander aus dem heutigen Israel. Mittlerweile wird Koriander auf der ganzen Welt verwendet. Die Pflanze wird etwa 50 cm hoch und bildet zwischen Juni und Juli Bltendolden. Geerntet werden die Samen am besten kurz vor der entgltigen Reife, da sie sich sonst zu leicht von den Dolden l”sen und es zu Ernteverlusten kommt.



Verwendung



Bei uns wird meist der gemahlene Koriandersamen als Gewrz fr Brot und Geb„ck (z.B. Bestandteil von Lebkuchengewrz) verwendet. Fr asiatische, portugiesische und sdamerikanische Gerichte verwendet man das intensive Kraut, was moschusartig und leicht zitronig schmeckt. In der Thaikche wird die Wurzel wie Petersilienwurzel verwendet. Koriander gilt als appetitanregend, verdauungsf”rdernd und krampfl”send.



Standort und Pflege


Normal feuchte Standorte, Pflanze vertr„gt keinen Vollschatten, einj„hrig



Synonyme

 

Arabische Petersilie, Asiatische Petersilie, Chinesische Petersilie, Gartenkoriander, Gebauter Koriander, Gewrzkoriander, Indische Petersilie, Kaliander, Klanner, Schwindelkorn, Schwindelkraut, Stinkdill, Wandl„usekraut, Wanzendill

 

Unser Lieblingsrezept mit Koriander

 

Koriander-Pesto


2 Hand voll Korianderbl„tter
3 EL Krbiskerne
1 Knoblauchzehe
Salz
Oliven”l nach Bedarf

 

Den Koriander, die Knoblauchzehe und die Krbiskerne im Mixer zerkleinern. W„hrenddessen immer wieder ™l hinzugeben bis eine cremige Konsistenz entsteht. Mit Salz abschmecken. Am besten frisch servieren. Gut als Sauce zu Hhnchen und Reis, fr Reisgerichte oder einfach auf frischem Brot.

Koriander_1024_x_768

Diese Kategorie durchsuchen: Klassiker