Glatte Petersilie - Petroselinum crispum "Gigante di Napoli"

Artikel-Nr.: GK10020

Auf Lager

3,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Beschreibung glatte Petersilie

 

Petersilie galt einst als heilige Pflanze. Sie soll der Schmuck der Nymphe Kalypso aus der Odyssee gewesen sein. Bei sportlichen Wettkämpfen im alten Griechenland wurden Siegerkränze aus ihr gewunden. Im Mittelalter fand sie dann Anwendung als Heilkraut. Die Pflanze ist zweijährig und kann bis zu ihrer Blüte im zweiten Jahr geerntet werden. Glatte Petersilie ist auch als italienische Petersilie bekannt und erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

 

Petersilie enthält relativ große Mengen an Chlorophyll. Damit hilft sie dem Körper unser Blut zu reinigen, neues Blut zu bilden sowie Leber und Nieren bei der Entgiftung zu unterstützen. Chlorophyll ist außerdem für die geruchsbindenden Eigenschaften der Petersilie verantwortlich. Wer nämlich regelmäßig Petersilie kaut, der erfreut seine Mitmenschen mit frischem Körper- und Mundgeruch.

 

In der Pflanzenheilkunde wird Petersilie traditionell als sog. Aquaretikum zur allgemeinen Verbesserung der Nieren- und Blasenfunktion und der Harnwege eingesetzt. Petersilie befreit den Körper von Schlacken und überflüssigen Stoffen und wird zur Vorbeugung von Nieren- und Gallensteinen empfohlen.

 

Verwendung

 

Petersilie ist eines der weit verbreitetsten Küchengewürze. Sie wird in der gesamten Mittelmeerküche, den Küchen des Kaukasus, der arabischen Halbinsel und im Iran verwendet und erfreut sich auch bei uns großer Beliebtheit.

 

Sie gibt Saucen und Suppen eine Grundwürze, wenn sie mit gekocht wird. Kurz vor Ende der Garzeit beigegeben behält sie Ihr typisches Aroma. Petersilie gilt als verdauungsanregend und harntreibend. Außerdem soll sie gegen Mundgeruch helfen. In der Schwangerschaft wird vor dem Genuss größerer Mengen, insbesondere aber vor dem Verzehr der Früchte gewarnt, da Fehlgeburten ausgelöst werden können.

 

Standort und Pflege

 

Halbschattiger bis sonniger Standort, leicht feucht halten. Petersilie sollte niemals an zweimal an dieselbe Stelle gepflanzt oder gesäht werden. Sie ist unverträglich mit sich selbst. 

 

Inhaltsstoffe

 

Ätherisches Öl,  Flavonoide, Vitamin C, Apiol, Appin,

 

Anwendung in der Volksmedizin

 

Tee

1 EL frische Petersilie mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten in einem geschlossenen Gefäß ziehen lassen. Morgens und abends eine Tasse zur Blutreinigung und zum Spülen der Nieren als Frühjahrskur 2 Wochen lang.

 

Diese Kategorie durchsuchen: Klassiker