Silbersalbei - Salvia officinalis "Culinaria"

Artikel-Nr.: GK10300

Online leider ausverkauft!

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
4,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung Silbersalbei - Salvia officinalis "Culinaria"



Der hübsche Silbersalbei mit den extrem großen Blättern eignet sich besonders gut zur Verwendung in der feinen Küche, da sich die großen Blätter gut verarbeiten lassen. Die silberfarbenen Blätter schaffen Kontrast im Kräuterbeet. Silbersalbei benötigt am meisten Platz im Beet (60 bis 80 cm). Das sollten Sie unbedingt bei der Standortwahl beachten und ihm auch genügend Platz rundherum reservieren. Er eignet sich besonders gut für Saltimbocca oder für frittierte Salbeiblätter.

 

Verwendung

 

Salbei wird häufig als Gewürz, z.B. beim Grillen verwendet und ist in vielen mediterranen Gerichten fester Bestandteil. Ein Tee aus Salbeiblättern (idealerweise gemischt mit Thymian) wirkt durch seine antiseptische Wirkung gut bei Halsschmerzen und Erkältungskrankheiten. In der traditionellen Heilkunde ist die bakterien-, entzündungshemmende sowie adstringierende, d. h. zusammenziehende Wirkung des Salbeis bekannt.

 

Salbeitee kann  zum Gurgeln benutzt werden bei Entzündungen des Mund- und Rachenraumes. Ihm wird eine schweißhemmende Wirkung zugesprochen.

 

Salbei sollte übrigens nicht in großen Mengen verzehrt werden oder Bestandteil eines Haustees sein. Das im Salbei enthaltene Thujon ist bei einer Überdosierung giftig und kann Übelkeit verursachen.

 

Auch Schwangere bzw. stillende Mütter sollten Salbei nur zu sich nehmen, wenn sie abstillen möchten, denn Salbei hindert den Milchfluss und ist daher zum Abstillen wunderbar geeignet,
sollte aber ansonsten von stillenden Müttern vermieden werden.

 

Einsatzgebiete von Salbei in der Volksheilkunde

 

  • Erkältungskrankheiten
  • Halsschmerzen
  • Rachenentzündungen
  • Keuchhusten
  • Bronchitis
  • Vermehrte Schweißbildung
  • Fußschweiß
  • Offene Wunden und Verletzungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Nervenschwäche
  • Zahnfleischbluten und - entzündungen

 

Inhaltstoffe

 

Kampfer, Salviol, Salven, Betulin, Borneol, Flavonoide, Thymol, Gerbsäure, Menthol, Zineol, Carnosinsäure, Zink, Salizylsäure, Saponine, Thujon

 

Unser Lieblingsrezept mit Silbersalbei

 

Salbei-Chips

 

Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, so dass der Boden bedeckt ist.

Frische Salbeiblätter kurz in Mehl und Salz wenden und dann für ca. 30 Sekunden in dem heißen Öl backen. Auf ein Küchentuch zum abtropfen legen und fertig ist ein leckerer Snack oder eine pikante Beilage.

Salbei_Silber_nah_1024_x_768

Diese Kategorie durchsuchen: Salbei