Zistrose - Cystus incanus

Artikel-Nr.: HK10007

Leider schon ausverkauft

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
7,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung Zistrose

 

Nicht nur wunderbar heilsam sondern auch noch sehr dekorativ.  Die echte Zistrose blht rosa, im Gegensatz zum „hnlich aussehenden Cistus laudanifer, der weiá blht.  Beheimatet ist die Zistrose in Griechenland. In letzter Zeit erf„hrt sie einige Aufmerksamkeit aus wissenschaftlichen Kreisen und ihre Wirkstoffe werden wissenschaftlich untersucht. Dabei wurde herausgefunden, dass die Zistrose gegen Vogelgrippe und Schweinegrippe wirkt.

Die Zistrose enth„lt starke Antioxidantien, die sich positiv bei folgenden Beschwerden auswirken: Innerlich bei Krebs, vor allem Darmkrebs und zur Krebsprophylaxe. Sie erh”ht auáerdem die Knochendichte und bringt das Herz- und Kreislaufsystem ins Gleichgewicht. Žuáerlich  angewendet wird sie bei folgenden Beschwerden: Akne, Neurodermitis, Entzndungen und Infektionen, Scheidenpilz.

 

Verwendung

 

Cystus wird vor allem als Tee eingenommen oder fr Waschungen verwendet. Dabei die Bl„tter und Blten 10 min in heiáem Wasser ziehen lassen. Um Infekten vorzubeugen, trinken viele Griechen regelm„áig Zistrosentee. Die Zistrose enth„lt viele Flavonoide und Polyphenole, sekund„re Pflanzenstoffe, die vor allem fr ihre Wirksamkeit verantwortlich gemacht werden.

Die Universit„t Mnster (genauer das Institut fr Molekulare Virologie, Dr. Stephan Ludwig) hat die Zistrose erforscht und best„tigt, dass sie eine deutliche antivirale Wirkung hat. Ein Vorteil der Zistrose ist aber auch, dass die Zistrose keine Nebenwirkungen hat und keine Resistenzen hervorbringt.

 

Standort und Pflege

 

Cystus fhlt sich am wohlsten an sonnigen, windgeschtzten Pl„tzen und ist winterhart bis -15øC. Mit einem guten Winterschutz kann er sogar draussen berwintert werden. Ansonsten l„sst er sich auch wunderbar als sch”ne Kbelpflanze halten und kann im Haus an einem hellen aber khlen Ort  berwintert werden. An guten Standorten kann Sie bis zu 1 m hoch und 1 m breit werden. Unserer Erfahrung nach fhlt sie sich in guter, n„hrstoffreicher Erde sehr wohl und w„chst dann auch sehr schnell und gut. Lehmige B”den mag sie nicht und w„chst dann auch nur sp„rlich. Wer ihr etwas Gutes tun will, fllt Grasschnitt in das untere Drittel des Kbels. Durch den einsetzenden G„rprozess entsteht W„rme, was der Zistrose sehr gut gef„llt. 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Heilkräuter, Bienenfreundliche Kräuter